Leinenkleider

Wer bei der Kleidung natürliche Materialien bevorzugt, für den sind Leinenkleider erste Wahl. Dabei braucht man aber keinesfalls zu befürchten, es handele sich dabei etwa um Bekleidungsstücke der Ökoszene im Schlabberlook.



Ein Leinenkleid zeichnet sich besonders durch das angenehme Tragegefühl auf der Haut aus, und das insbesondere in der warmen Jahreszeit. Da das Material mit der charakteristischen Optik für alle möglichen Schnitte verwendet werden kann, findet man bei Weitem nicht nur lässige, sommerliche Kleidertypen, die aus Leinen gefertigt sind. Vor allem im Business-Bereich weiß man Röcke, Kleider und auch Hosen aus dem edel wirkenden Stoff schon lange zu schätzen.

Leinenkleider sind sehr variabel. Da man Leinenstoffe, die aus Flachsfasern hergestellt werden, in jeder Weise einfärben kann, sind sie also selbst für das viel zitierte Kleine Schwarze geeignet. Häufig wird daraus aber auch Mode im Landhausstil gefertigt: Kleidungsstücke mit ländlichem und leicht konservativem Charakter also, die zeitlosen Chic mit großer Bequemlichkeit verbinden. Dieser Bekleidungsstil eignet sich für jung und alt gleichermaßen.

Für Party- und Discomode mag das dagegen weniger gelten. Auch für diesen Zweck wird sich nämlich mit Sicherheit ein Leinenkleid mit modernem Schnitt in verschiedenen Längen finden lassen. Daneben sind vom Etuikleid bis zum Hängekleid für die Gartenparty die unterschiedlichsten Ausfertigungen erhältlich. Und das Gute ist, dass Leinenkleider auch für größere Größen geeignet sind, da der Stoff weich fällt und wenig oder gar nicht aufträgt. Zudem lassen die farblichen Variationen keine Wünsche offen.

Leinen ist pflegeleicht, knittert jedoch leicht und entfaltet daher einen typischen Look. Ein Leinenkleid muss also nach dem Waschen stets gebügelt werden, was jemandem, der mit dem Bügeleisen nicht gut Freund ist, vielleicht weniger gefallen wird. Wenn man seine Kleider in die Reinigung gibt, braucht man sich damit aber nicht „herum zu schlagen“. Sondern man kann sich lediglich mit dem angenehmen Gefühl begnügen, das das Tragen derartiger Kleidungsstücke vermittelt.