Neckholderkleider

Die Kleiderform, die Marilyn Monroe auf dem bekannten Bild mit dem wehenden Rock trug, ist auch heute noch beliebt: gemeint sind Neckholderkleider, die eine Frau auf raffinierte Weise verführerisch wirken lassen.



Was die Kleider auszeichnet, ist der so genannte Neckholder, der anstelle von Trägern aus zwei Bändern besteht, die aus der Verlängerung der Vorderseite entstehen und welche im Nacken miteinander verknotet werden. Dadurch liegt der Schulterbereich frei, wodurch Neckholderkleider besonders luftig sind. Daher sind sie ideal als Sommerkleider zu tragen und als solche auch sehr beliebt.

Besonders elegant wirkt ein unifarbenes Neckholderkleid, so zum Beispiel in weiß, schwarz oder in einem tiefen Blau. In dieser Ausführung wird ein solches Kleid gerne als Abendkleid getragen. Die Kleiderlänge kann dabei von kurz bis bodenlang variieren, wobei ein langes Modell einen besonders stilvollen Auftritt garantiert. Kürzere Neckholder Kleider oder solche mit farbenfrohen Drucken sind eher für weniger förmliche Anlässe geeignet.

In einem Neckholderkleid strahlt dessen Trägerin eine subtile Erotik aus, was an der freiliegenden Schulterpartie liegt. Je nach Ausführung kann die rückwärtige Partie des Kleides höher oder tiefer angesetzt sein, so dass ein mehr oder weniger großer Teil des Rückens unbedeckt ist. Bei einigen Modellen bleibt der gesamte Rücken frei. In diesem Fall kann unter dem Kleid natürlich kein normaler BH getragen werden. Einige Neckholderkleider sind jedoch mit einer eigenen Busenstütze ausgestattet, in diesem Falle erübrigt sich die Frage nach den Dessous.

Es gibt auch BHs mit speziellen Verschlüssen, die unter dem Neckholder optisch verschwinden. Für Frauen mit üppigerer Oberweite sind diese die bessere Lösung. Überhaupt sollte man mit einem kritischen Blick in den Spiegel prüfen, ob Schultern, Rücken und Oberarme dafür proportioniert sind, ein Neckholderkleid zu tragen. Frauen mit Speckröllchen in diesen Bereichen ist eher davon abzuraten. Für einen lasziven oder erotischen Auftritt finden sie aber sicherlich andere Kleiderformen, die ihnen besser zu Gesicht stehen.