Abendkleider Farben

Herrliche Abendkleider aus wunderbaren Stoffen können die unterschiedlichsten Kleidlängen und Schnitte aufweisen. Vom Etuikleid bis zum Volantkleid sind die verschiedenen Kreationen zudem in allen erdenklichen Farben erhältlich.



Genauso wie beim Schnitt eines Kleides ist auch bei der Frage nach der angemessenen Farbe der Anlass zu berücksichtigen, bei dem es zum Einsatz kommen soll. Die grundsätzlichen Kleidervorschriften haben sich im Vergleich zu früher etwas gelockert, dennoch gibt es einige feststehende Regeln, die es zu beachten gilt. Bei einer Hochzeit zum Beispiel sollte keine der anwesenden weiblichen Gäste ein weißes Abendkleid tragen. Am Hochzeitstag ist weiß für das Kleid der Braut reserviert.

Bei manchen Bällen ist auf den Einladungen vermerkt, dass bei der Abendkleidung eine bestimmte Farbe erwünscht ist. Eine traditionsreiche Kombination beispielsweise bilden schwarz und weiß, es gibt jedoch auch Varianten von Farbkombinationen. Diese sind dann sowohl für das Abendkleid der Dame als auch für den Anzug oder Smoking des Mannes verpflichtend. Selbst in der ansonsten so lockeren Zeit des Karnevals bestehen solche konservativen Vorschriften bei einigen Sitzungsbällen.

Darüber hinaus ist man als Besucher einer Festlichkeit aber relativ frei in der Auswahl der Farben, die man tragen möchte. Eine Frau kann das Abendkleid so auswählen, dass die Farbgebung zu ihrem Typ passt. Dabei können Damen mit dunklem Teint und dunklen Haaren unbedenklich zu auffallend bunten Farbtönen greifen, während der blasse Typ dagegen mit Pastellfarben besser beraten ist. Ein zu knalliges Outfit würde sie noch blasser erscheinen lassen.

Wer sich schwer für eine Farbe entscheiden kann, mag sich daran erinnern, dass das kleine Schwarze eigentlich immer angemessen ist. Dieser Klassiker ist heute in vielen verschiedenen Variationen vertreten. Vom schmal geschnittenen sexy Kleidchen bis zu luftigen Kleidern mit bauschigen Röcken reicht die Bandbreite der Schnitte. Die Form des Ausschnitts ist ebenso vielfältig: Runde, eckige und gerade Konturen sind ebenso zu finden wie asymmetrische Formen und Neckholder-Verschlüsse.