Kleider für den Übergang

Die Zeit, wenn der Sommer zu Ende geht, der Winter noch nicht begonnen hat, oder auch wenn der Übergang vom Winter zum Sommer stattfindet, ist auch immer etwas problematisch bei der Suche nach der richtigen Bekleidung.



Manchmal erfolgt ein abrupter Temperatur – Abfall oder – Anstieg, es regnet überraschend und meist ist es auch windig. Da kann die Kleidersuche schon mal schwierig werden. Das beste bewährte Prinzip ist das so genannte Zwiebel- Prinzip. Suchen Sie sich einfach aus ihren Lieblings Kleidern ein paar Kleidungsstücke zusammen die optisch gut miteinander harmonieren, es können durchaus Winter und Sommersachen sein, und versuchen Sie mal eine Kombination aus diesen Teilen.

Dabei können ihre Kleider ruhig mal experimentell – ganz ungewohnt zusammengestellt werden. Heutzutage ist es sowieso recht vielfältig in der Mode wieder – es werden Röcke oder Kleider heute über Hosen gezogen, Woll- Schals werden luftigen Sommerkleidchen getragen, Blusen mit üppigen Rüschen zu Lederhosen, samtene Bolero zu Jeans, oder sogar mehrere Kleider übereinander gezogen. Es ist alles erlaubt, nur gut muss es aussehen. Dabei kann ein ganz individueller neuer Kleider Look entstehen. Auf jeden Fall haben sie immer die Möglichkeit, wenn es warm wird, ein Teil auszuziehen. Andererseits halten mehrere Schichten viel wärmer als eine dicke Jacke.

Oft sieht es sehr interessant aus, wenn zwei oder drei dünnere Schichten übereinander gezogen werden, vor allem wenn die Farben miteinander harmonieren oder sich nach der Farbenlehre komplementär ergänzen. In vielen Modezeitschriften finden Sie auch Anregungen, es gehört nur manchmal etwas Mut dazu, auch mal etwas ungewöhnliches anzuziehen. Sehr schön ist auch immer eine Kombination aus sehr verschiedenen Materialien. Besonders wenn Kleidungsteile aus weich fließenden Stoffen mit Bekleidung aus groben, großmaschigen oder derben kombinieren.

Das könnte zum Beispiel ein oder mehrere luftige Sommerröcke, kombiniert mit einer sehr großmaschigen Strickjacke oder einer Tweed- Jacke, vielleicht sogar mit einer Jacke in Felloptik, sein.