Outdoorkleider

An die Damenmode werden heutzutage vielfältige Erwartungen gestellt. So soll sie beispielsweise stilvoll und kleidsam sein, aber auch möglichst praktisch, modern und flexibel. Outdoorkleider sind ein gutes Bespiel für hohen Tragekomfort und Funktionalität in einem.



Mit Outdoor Kleidung verbindet man wahrscheinlich zuerst Bekleidung für sportliche Zwecke. Der Name verspricht zumindest eine erhöhte Strapazierfähigkeit, ausreichenden Bewegungsfreiraum und Funktionalität. Auch die Vermutung, dass es sich um ein atmungsaktives Material handelt, ist nahe liegend und berechtigt. Dennoch muss ein Outdoorkleid nicht unbedingt nur für sportliche Aktivitäten gemacht worden sein.

Der Begriff Outdoor wird häufig im Zusammenhang mit Trekking und Wandertouren gebraucht. Im Grunde bedeutet das Wort aber nichts anderes als „draußen“ und sagt nichts darüber aus, was man dort tut. Und so ist ein Outdoor Kleid auch ein Bekleidungsstück für Vorhaben, die an der frischen Luft stattfinden, aber nicht ausschließlich. Ein solch bequemes Stück wird man nicht gleich ablegen, nur weil man sich wieder in den Innenraum begibt. Dafür ist das Tragegefühl viel zu angenehm.

Ein Outdoorkleid zeichnet sich schon durch einen sportlichen Look aus und passt daher auch besonders gut zu sportlichen Frauen. Oft sind Outdoorkleider in der Art eines Hemdkleides geschnitten, prinzipiell passt die Bezeichnung aber zu allen Kleidern, die für den Außenbereich gedacht sind. Theoretisch könnte man auch ein Strandkleid so bezeichnen oder aber ein Tenniskleid, das eine Spielerin auf dem Court trägt. Ein Outdoorkleid kann viele unterschiedliche Gesichter haben.

Von der Bezeichnung darf man sich also nicht irreführen lassen. Funktionelle Kleidung für diverse sportive Unternehmungen erhält man bei Outdoor-Ausstattern, und man wird dort sicherlich keine eleganten Abendkleider finden können. Als Outdoorkleider erhält man aber in Modegeschäften ganz bestimmt alltagstaugliche Modelle, die zu vielen Gelegenheiten tragbar sind. Hat man ein solches Stück im Schrank, erübrigt sich in jedem Fall die Kleiderfrage, wenn der Partner spontan eine Wandertour oder eine Kahnfahrt vorschlägt.